Riskmanagement & IKS News

Aktuell

So gelingt Risikomanagement

Risikomanagement kann bei jeder Organisationsgrösse sinnvoll und pragmatisch angepackt werden kann.

Immer mehr Verwaltungsräte und Behörden erkennen, dass

  • die grössten Risiken wie Verlust des guten Namens oder Cyber-Gefahren nicht oder nur unzureichend versichert werden können
  • und es notwendig ist, Risiken nachweisbar zu managen, um die gesetzliche Prüfungs- und Handlungspflicht zu erfüllen.
 

Die Erkenntnis ist das eine. Zur Tat zu schreiten, ist das andere. In diesem Sinne möchten wir aufzeigen, dass Risikomanagement für KMU und Behörden heutzutage ein Muss ist und pragmatisch umgesetzt werden kann.

Schliesslich übersteigt der Nutzen eines RMS, wenn richtig angepackt, das Management der Gefahren und schliesst die Chancen mit ein. Denn wo es Gefahren gibt, gibt es immer auch Chancen.

 

Im Artikel «So gelingt Risikomanagement», erschienen diesen

Monat. Im WEKA-Newsletter 09 erklären wir, was das genau heisst und wie Risikomanagement sinnvoll und pragmatisch angepackt werden kann.

Im Artikel gehen wir auf folgende Themen ein:

  • Weshalb IKS Risikomanagement braucht.
  • Wie unternehmerisches Risikomanagement geht.
  • Wieso Risikomanagement Hinweisgeberschutz braucht.
  • Was von GRC-Konzepten zu halten ist.
  • Wie der Einstieg ins Risikomanagement gelingt.
 

Fazit: Auch ohne explizite Pflicht müssen KMU und Behörden in der Schweiz ihre Risiken managen, sonst haften die Verantwortlichen unter Umständen persönlich.

Risikomanagement kann bei jeder Organisationsgrösse sinnvoll und pragmatisch angepackt werden.

Quellen: Christian Hafner, Newsletter «Steuer- und Finanzratgeber für Unternehmen» Oktober 2022 «So gelingt Risikomanagement»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.