IKSLetter

Der Newsletter zu IKS, QMS und Compliance

CarPolice

Fehlerhafte Datenlieferung mit Vorsatz.

Geschäftsführer eines Erdgas-Netz-Betreibers erschleichen überhöhte Zahlungen durch Meldung fehlerhafter Daten.

Pressemitteilung «Die ehemalige Geschäftsführung [hat] zumindest 2020 eine falsche Darstellung der Kennzahlen der Energie Ried an die Kontrollbehörde abgegeben: Sowohl bei den gemeldeten Netzlängen als auch bei den laufenden Kosten wurden geschönte Zahlen an die Energie Control Austria übermittelt.»

Aus Sicht IKS ist dieser Fall interessant, da es nicht direkt um Finanzprozesse geht. Wie oft wird nämlich das IKS «nur» in der Finanzabteilung, resp. für die Kontrolle von Finanzprozessen eingeführt. Genau das scheint auch die Situation beim vorliegenden Fall gewesen zu sein.

Konsequenterweise hat der Aufsichtsrat der Energie Ried in seiner Sitzung am 14. April 2021 die «Installierung eines echten Internen Kontrollsystems und die

Einführung eines Qualitätsmanagements, das gemeinsam mit einem Unternehmensberater vorangetrieben wird» beschlossen.

Praxis-Tipp: Machen Sie einen IKS-Check-up: Wie angemessen und wirksam ist Ihr IKS? Wie ist Ihr IKS bei den Mitarbeitenden akzeptiert?

Mit einem Check-up von uns erhalten Sie Sicherheit über die Angemessenheit und Wirksamkeit des IKS. Dabei beurteilen wir auch dessen Wirtschaftlichkeit und Zweckmässigkeit.

Nach einem Vorgespräch bieten wir Ihnen den IKS-Check-up gerne zu einem Pauschalpreis an.Wenden Sie sich an Christian Hafner 044 552 27 20 christian.hafner@swissaxis.ch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.