MilizGremium &
Verwaltungsräte

Der Newsletter für VR, Vorstände, Kommissionen, Stadt/Gemeinderäte, Stiftungsräte

group

Wieso Gremien nicht optimal entscheiden (können)?

Dominanz! Dominanz von einzelnen Personen und Papieren.

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass Entscheidungen von Gremien oft nicht optimal zustande kommen? Gründe dafür:

(a) Dominanz von Vorlagen (Anträgen, Präsentationen, Research-Papieren, Untersuchungsergebnisse, etc.) und Empfehlungen in den Diskussionen führen zu Verzerrungen in der Meinungsbildung.

(b) Teilnehmer haben Angst um ihren Ruf: ihre Bedenken könnten als persönliche Kränkung empfunden werden.

(c) Angst, dass die andern einem aufgrund seiner Äusserung für töricht halten könnten.

Wer also verhindern will, dass die Vorlagen und Empfehlungen die

Tischdiskussionen dominieren, sollte Wert auf eine eigenständige Sitzungsvorbereitung der Teilnehmer legen.

Praxis-Tipps für die Sitzungsführung:

(1) Jede Teilnehmerin notiert ihre Ansicht unabhängig vorab.

(2) Wer zuerst spricht wird zufällig ausgewählt. Alternativ wird in umgekehrter Reihenfolge des Dienstalters gesprochen.

(3) Schliesslich sollte zu Widerspruch ermutigt werden (evtl. sogar honoriert), um die persönlichen Nachteile durch einen Zwist mit einem Teilnehmer aufzuwiegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.